Eine vollständige und aussagekräftige Bewerbung ist der Grundstein für einen ersten positiven Eindruck.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Die Leiterin der Justizvollzugsanstalt Attendorn
Biggeweg 5 - 7
57439 Attendorn

Der Bewerbung sind beizufügen:
  • Anschreiben
  • handgeschriebener Lebenslauf
  • ein neueres Lichtbild mit Unterschrift und Aufnahmejahr
  • Geburtsurkunde, ggf. Heiratsurkunde (Ablichtung)
  • Schulentlassungszeugnis (Ablichtung)
  • Berufsschulzeugnis (Ablichtung)
  • Lehrzeugnis (Ablichtung)
  • Meisterbrief (Ablichtung)
  • Zeugnisse (Ablichtung) über vorherige Beschäftigungen (lückenloser Nachweis)
  • ggf. Wehr- / Ersatzdienstbescheinigung (Ablichtung)
  • ggf. Zulassungs- / Wiedereingliederungsschein (Ablichtung)

Folgende Dokumente bitte zusätzlich beifügen:

  • Fragebogen zum Lebenslauf (nicht barrierefrei) PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab .pdf 
    Fragen zur Person und weiteren Werdegang
  • Erklärung Schulden (nicht barrierefrei) PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab .pdf 
    Erforderlich sind Angaben über Art der Schulden (z.B. Dispositionskredit, Verbraucherkredit, Hypothekendarlehen etc.) sowie die Summe in EUR.
  • Erklärung Straftaten (nicht barrierefrei) PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab .pdf 
    Erklärung über Vorstrafen und anhängige Strafverfahren bei Einstellungen durch eine Justizvollzugsbehörde
  • Einverständnis Akteneinsicht (nicht barrierefrei) PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab .pdf 
    Akteneinsicht für Beschäftigungszeiten im öffentlichen Dienst und Wehrdienstzeiten sowie Strafsachen
  • Erklärung über frühere Eignungsprüfung (nicht barrierefrei) PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab .pdf 
    Erklärung über Auswahlverfahren für den allgemeinen Vollzugsdienst / Werkdienst
  • Fragebogen Nachwuchsgewinnung (nicht barrierefrei) PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab .pdf 
    Die Beantwortung der Fragen ist freiwillig und dient der Verbesserung der Maßnahmen zur Nachwuchsgewinnung.